Montag, 21. März 2016

21. März 2016

Wenn Ihr sehen könntet, wer an der anderen Seite der Leine hängt, dann wüsstet ihr, dass ich nicht gefährlich bin! - Spikie

Kommentare:

  1. Der sieht auch gar nicht gefährlich aus.....sondern hat ein Gesicht zum Knuddeln :-) und eine Denker-Stirn!
    Schönen Abend noch, Ophelia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Und eine große nasse Zunge. Ich habe es gespürt.

      Löschen
  2. ich glaube nur, was ich selbst sehe.....

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Kleine 9-jährige Mädchen kommen nicht ins Internet ;o))

      Löschen
    2. Nee, nee Michael, du triffst eine falsche Ableitung,
      ich meinte den Hund bzw. die Rasse, denn den konnte ich sehen
      und nicht das andere Ende der Leine.

      e.b.

      Löschen
    3. Und um Dich in Deinem Glauben nicht zu erschüttern, habe ich Dir ein Gleichnis erzählt.

      Löschen
  3. Ich freue mich immer über Hunde, die ihrem Ruf so gar nicht gerecht werden... Dennoch halte ich einen solchen Hund in den Händen einer Neunjährigen für bedenklich. Vielleicht nicht wegen dem Mädchen, aber Hunden, denen sie begegnen.

    Aber die Stirnfalten sind klasse...

    Viele Grüße
    Sabine ZN

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das dachten wir auch und hatten auch einen Kloß im Hals, als wir es sahen.

      Löschen
  4. Tolles Portrait. Ich hätte vielleicht die Leine rechts oben noch weggestempelt... Hübscher Hund, schöne Farbe.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich habe sie auch weggestempelt, weil ich keine Hundeleinen auf Fotos mag. Aber zu diesem AmStaff gehört eine Leine. Ich habe lange überlegt, welches Bild ich nehme und habe mich letztlich für eins mit Leine genommen. Ich war froh, dass er keinen Maulkorb trug.

      Löschen
  5. Ein ordentliches Kraftpaket - scheint sich Gedanken zu machen ...

    Liebe Grüße - Monika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Über die Welt, die ihn dazu gemacht hat, für was er gehalten wird.

      Löschen
  6. Ein Gesicht zum Knuddeln - und so schöne Denkerfalten.

    Liebe Grüße,
    Isabella mit Damon und Cara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Er wird zu denken haben, wenn die Menschen schon nicht mitdenken.

      Löschen